Wodzak_LIttig_Personalmanagement_690x330px

 

Gezielte Einbindung der Mitarbeiter

Fakt ist: Ein Personalmanagement ohne aktive Einbindung der Mitarbeiter trägt selten zur Mitarbeiterzufriedenheit bei. Eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit jedoch trägt ganz wesentlich zum Unternehmenserfolg bei. Gutes Personalmanagement bewirkt also, dass sich Ihre Mitarbeiter mit Ihrem Unternehmen identifizieren – auch in Krisenzeiten. Deshalb verfolgt unser Personalmanagement immer das Ziel, unternehmerische Notwendigkeiten und die persönliche Entwicklung Ihrer Mitarbeiter zusammenzubringen. So bleibt Ihr Personal fachlich immer auf dem neuesten Stand und Sie als Arbeitgeber dauerhaft attraktiv.

Potenziale erkennen, Stärken fördern

Mit Personalanalysen und Mitarbeiterbefragungen ermitteln wir das Potenzial und die Stärken Ihres Personals für aktuelle und künftige Aufgaben: Wo ist Ihr Unternehmen bereits optimal aufgestellt? Besteht noch Verbesserungsbedarf, entwickeln wir individuelle Lösungen: Wir begleiten Teamentwicklungsprozesse, moderieren Strategiebesprechungen, entwickeln Führungsleitlinien und verankern Ihre Unternehmenswerte.

Standard gibt es bei uns nicht. Auch beim Personalmanagement ist die Situation in Ihrem Unternehmen entscheidend für unseren Lösungsvorschlag. Nach welchen Grundsätzen wir dabei vorgehen, zeigen Ihnen folgende Beispiele:

Mitarbeiterbefragungen

Dieses Instrument zur Einbindung Ihrer Mitarbeiter bietet sich an, wenn in Ihrem Unternehmen tiefgreifende Veränderungen anstehen. Diese Veränderungen können Ängste und Gerüchte schüren. Um unnötigen Befürchtungen vorzubeugen und notwendige Prozesse zielführend zu kommunizieren, beziehen wir Mitarbeiter frühzeitig in den Veränderungsprozess ein. Unsere Mitarbeiterbefragungen erzielen Rücklaufquoten von über 90%.

Weiterbildungs- und Förderprogramme

Weiterbildung verstehen wir als Personalentwicklungsmaßnahme, die Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeitern gleichermaßen zugute kommt und deren Erfolg sich messen lässt. Unsere Programme decken ein breites Spektrum der Mitarbeiterförderung ab. Beispiele: Mentoren- und Patensysteme, Einarbeitungsprogramme, Übernahme von Projektaufgaben, Fach- und Führungslaufbahnen.
Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com